Tabakkäfer

Der Tabakkäfer (Lasioderma serricorne) ist ein Käfer, der sich als Schädling, der gelegentlich mit Zigarren in den Humidor eingeschleppt wird.

Die kleinen Käfer mit einer Größe von zwei bis vier Millimeter sind rotbraun, behaart und können fliegen. Da sie ihre Eier gerne in Zigarren legen, werden sie immer wieder aus den tropischen Herstellerländern eingeschleppt. Um dies zu verhindern frieren Importeure die Zigarren ein, da Temperaturen unter null Grad die Eier der Käfer töten.

Einen Befall erkennt man an kleinen Bohrlöchern im Deckblatt von befallenen Zigarren. Ist der Tabakkäfer erst einmal ausgebrochen hilft meist nur noch eine Entsorgung des gesamten Zigarrenbestands um ihn wieder los zu werden!

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.