Cuesta Rey

imagesZigarren der Marke Cuesta Rey

Angel la Madrid Cuesta gründete 1884 in Tampa, Florida, eine Zigarrenmanufaktur. Die Erzeugnisse dieser Zigarrenfabrik waren binnen weniger Jahre anerkannt und weit verbreitet. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Peregrino Rey hob der spanische Einwanderer Cuesta dereinst auch eine gemeinsame Zigarrenmarke aus der Taufe: Cuesta Rey.

Diese hier geführten Zigarren der Centenario Collección, der “Hundertjährigen Kollektion” würdigen die Partner Cuesta und Rey mit handgerollten Longfiller-Zigarren. Diese werden in der Dominikanischen Republik, wie auch die Ashton- und Arturo Fuente Zigarren, bei der weltberühmten Zigarrenmanufaktur Tabacalera A. Fuente gefertigt.

Die vollständig von Hand gerollten Cuesta-Rey Zigarren werden ausschließlich aus nach besonderen Qualitäts- und Geschmackskriterien ausgewählten Tabaken aus der Dominikanischen Republik gefertigt. Die Saat dieser Pflanzen kommt dabei aus Kuba. Die Einlage wird durch ein dominikanisches Umblatt, die Puppe, umschlossen. Als Deckblatt wird wiederum dominikanischer Tabak verwendet. Die verwendeten Deckblätter reifen dabei vor der Verwendung volle fünf Jahre, nur die besten Stücke  aus den vorhandenen Jahrgangs-Tabaken werden ausgewählt und anschließend für die Zigarren verwendet.

Nachdem die Qualität des Tabaks selber so zunächst einmal garantiert wird, sorgen anschließend die besten Zigarrenroller mittels Akkordeonfaltung für ein perfektes Zugverhalten.

Die Zigarren sind mittelstark und eignen sich so durchaus noch für Gelegenheitsraucher und Anfänger.

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.