Respektable Uhren die bezahlbar sind

Uhren sind eines der wenigen Schmuckstücke, die ein Mann tragen kann. Entsprechend wichtig sind sie für die Gestaltung des Outfits, aber auch als Statussymbol, für das Prestige.

Keine Frage, Uhren von Rolex, Omega oder Breitling, um nur die wohl bekanntesten drei Marken zu nennen, sind hervorragend und stellen etwas dar. Gut gepflegte Rolex Oyster haben dazu praktisch keinen Wertverlust, was ihre Anschaffung dank der Verkaufsmöglichkeit wiederum auch ohne allzu viel Geld bezahlbar macht. Doch nicht jeder kann oder will sich eine solche Luxusuhr leisten. Daher hier eine Liste an Uhren mit Prestige, die bezahlbar sind.

 

Dietrich:

Optisch wirklich außergewöhnlich, zählen die Uhren aus dem Hause Dietrich zu den am angenehmsten zu tragenden Uhren, die man bekommen kann. Exklusive Aufmachung, hochwertiges Design und hervorragende Verarbeitung haben allerdings ihren Preis, sodass Uhren von Dietrich meist erst jenseits der 1.000 Euro zu haben sind. Die Uhren können Sie hier direkt beim Hersteller bestellen.

 

Junghans:

Max Bill, ein berühmter Designer, Architekt und Künstler entwickelte 1956 zusammen mit Junghans diesen Uhrenklassiker. Das schlicht gehaltene Design überzeugt zugleich durch eine zeitlose Eleganz, sodass die Uhren zugleich schlicht und doch ansprechend sind. Junghans Max Bill sind ab etwa 500 Euro zu haben.

 

Mondaine:

Im Design der Schweizer Bahnhofsuhren gehalten, sind Mondaine Uhren zeitlose Stücke von zurückhaltender Eleganz. Wie bei ihren großen Vorbildern bewegt sich der Sekundenzeiger 58 Mal pro Minute, um dann eine Sekunde zu stoppen, bevor er auf die volle Minute springt. Mondaine Uhren sind ab etwa 130 Euro zu haben.

 

Orient:

Orient ist ein japanischer Uhrenhersteller, der durch Ästhetik und gute Qualität im Besonderen für ein geringes Geld, besticht. Die Chronographen sind optisch ansprechend, andere Exemplare wie die ORIENT FER24005W0 eigenen sich hervorragend zum Anzug. Beide sind ab je etwa 100 Euro zu haben.

 

Seiko:

Seiko stellt international renommierte Taucheruhren her. Die Seiko Monster beispielsweise ist schon ab 180 Euro zu haben. Auch die Seiko Sumo ist eine hervorragende Uhr, wie auch die Seiko SKX007. Sie haben hochwertige Uhrwerke und sind Automatik-Uhren, die somit keine Batterien benötigen.

 

SevenFriday:

Die Designerschmiede SevenFriday besticht mit einzigartigen Uhren. Das außergewöhnliche Design ist dabei ein echter Hingucker, während es zugleich dezent genug ist, um nicht zu sehr ins Auge zu springen und zu prahlend zu wirken. Die SevenFriday P-Serie brilliert durch ihr quadratisches Format, ein hervorragendes japanisches Uhrwerk und eine detaillierte Ästhetik. Die Uhren sind knapp jenseits der 1.000 Euro erhältlich.

 

Swatch:

Die Swatch Sistem51 ist 2013 vorgestellt worden. Sie sind optisch höchst ansprechende hochwertige mechanische Uhren, die vollständig durch Roboter zusammengebaut werden. Mit einem Verkaufspreis von nur 135 Euro sind sie ein Schnäppchen und sollten folglich in keiner Sammlung fehlen.

 

Tempest:

Tempest Taucheruhren sind ein absoluter Overkill, wenn es um ihre Leistungsfähigkeit unter Wasser angeht. So ist die Tempest Viking Diver auf 2.000 Meter Wassertiefe ausgelegt. Wie Sie dies allerdings testen sollen, verrät Tempest nicht.

Das Gehäuse besticht durch seine solide Art und eine exquisite Verarbeitung. Im Inneren schlägt ein Miyota 9015 Automatik-Uhrwerk. Der Preis liegt normalerweise jenseits der 600 Euro.

 

Victorinox:

Die Schweizer Uhren aus dem Hause Victorinox sind nicht so bekannt wie ihre berühmten und teureren Brüder, doch auch diese Automatikuhren sind enorm hochwertig und zuverlässig. In ihrem Stil orientieren sie sich an einem militärischen Design. Erhältlich sind sie ab etwa 575 Euro.

 



Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1PEtUwTaBdkfEd1Sag9HFTs6HCfeGbZjz6
Donate

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.