Partagas Serie E No. 2 Tasting

Die alte kubanische Zigarrenmarke Partagas brachte 2012 die Serie E No. 2 auf den deutschen Markt. Dieses interessante Zigarrenformat hat ein Ringmaß von 54, die Länge beträgt 14cm.

IMG_8278

IMG_8279

Die verkostete Partagas Serie E No. 2 hat ein gleichmäßiges, schönes Deckblatt. Die Farbe ist sehr konstant, Adern sind kaum zu spüren. Allerdings zeigt das Deckblatt eine Beschädigung, die wegen ihrer Art auf den Transport als Ursache schließen lässt. Der Drucktest zeigt eine etwas dünner gerollte Stelle etwa 2cm vom Kopf entfernt, ansonsten ist die Zigarre gleichmäßig und gerade gerollt. Am Zigarrenfuß zeigt sich ein leicht würziges, blumiges Bouquet, das Noten von Zedernholz trägt. Der Kaltzug ist erdig und nussig.

IMG_8281

Nach dem Anzünden kommt zeigt sich unmittelbar ein wirklich sehr ansprechender Geschmack. Eine erdige Würze liefert die Basis, auf der sich ein Hauch von Zitrusfrüchten mit einer leichten Süße vermischt. Im Abgang ist etwas Espresso zu schmecken, dazu kribbelt die Zunge von einer sehr leichten, pfeffrigen, Schärfe.

IMG_8283

Nach 45 Minuten ist die Zigarre etwa zur Hälfte geraucht. Der Abbrand ist extrem inkonstant  Er schwankt wie ein Betrunkener hin und her, bleibt aber wenigstens so weit im Rahmen, dass ein manuelles Nachhelfen nicht nötig erscheint. Geschmacklich kann die Zigarre hingegen voll überzeugen. Ihr Geschmack ist erdig und würzig, die Aromenmischung enthält Zitrusfrüchte, eine leichte Süße und Spuren von Pfeffer. Zusammen zeigt sich eine Komposition, die mehr als nur schmackhaft ist.

IMG_8286

Nach 90 Minuten kommt die Zigarre zu ihrem Ende. Der Geschmack bleibt konstant. Die erdige Würze wird durch die Bitterkeit von Zitrusfrüchten, die leichte Süße in Richtung Honig und die Röstaromen von Espresso wunderbar ergänzt. Der Schaden am Deckblatt breitete sich allerdings unter der Bauchbinde aus, was zum Ende der Zigarre zunehmend zu einem Aufpilzen derselben führte. Allerdings hielt sie lange genug durch, um bis zum Schluss genossen werden zu können.

 

Das Fazit:
Handwerklich gibt es Kritikpunkte. Der Abbrand war sehr bescheiden, das Aufplatzen des Deckblatts ist eine Schande. Eine Schande ist es vor allem dadurch, dass die Zigarre geschmacklich hervorragend war. Die Geschmackskomposition ist ein echtes Meisterwerk. Wegen der handwerklichen Mängel gibt es daher aber “nur” eine Bewertung von “wirklich gut”.

 

Grunddaten:

  • Verkostete Zigarre: Partagas Serie E No. 2
  • Herkunftsland: Kuba
  • Deckblatt: Kuba
  • Umblatt: Kuba
  • Einlage: Kuba
  • Länge: 14cm
  • Ringmaß: 54
  • Vitola: Duke
  • Einzelhandelspreis: 11,50
  • Markteinführung Deutschland: erfolgt
  • Zigarrenproduktion: laufende Produktion
  • Verkostete Zigarren für diesen Bericht: 1
  • Bezugsquelle: Einzelhandel
Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1PEtUwTaBdkfEd1Sag9HFTs6HCfeGbZjz6
Donate

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.