La Rica Robusto Tasting

La Rica ist eine günstige Marke aus Nicaragua, die von dem Briten John Atherton aufgelegt und nur in Europa verkauft wird. Das Deckblatt der La Rica Robusto ist ein Connecticut Shade aus Ekuador, das Umblatt ein Sumatra aus Nicaragua und die Einlage ist vollständig aus Tabakblättern aus Nicaragua gefertigt. Mit einem Stückpreis von 4,40 Euro ist die Zigarre eher dem günstigeren Segment zuzurechnen.

IMG_8984

Das Deckblatt der verkosteten La Rica Robusto kann voll überzeugen. Ein wunderschönes Connecticut Shade mit kaum spürbaren Adern und ohne Makel. Die Kappe ist sorgfältig angebracht und der Drucktest zeigt, dass sie gleichmäßig gerollt ist. Der Kaltgeruch ist fruchtig, in Richtung Weintraumen und impliziert eine ledrige Note. Diese Note bestätigt sich auch beim Kaltzug, bei dem Chilli und schwarzer Kaffee hinzukommen.

IMG_8986

Angezündet schmeckt die La Rica Robusto nach schwarzem Kaffee, etwas Zartbitterschokolade mit starken ledrigen Noten. Von den gerochenen Weintrauben ist nichts mehr zu schmecken, dafür sticht die Chilli-Schärfe deutlich hervor.

IMG_8988

Nach 40 Minuten ist die Zigarre etwa zur Hälfte abgebrannt. Eine gewaltige Schärfe dominiert, die vor allem in Richtung Chilli geht. Was der erfahrene Raucher ertragen, ja vielleicht sogar mögen wird, dürfte ein Anfänger kaum geschmacklich durchhalten.  Neben der Schärfe sind starke Röstaromen in Richtung Schwarzem Kaffee zu schmecken, dazu viel Leder und gelegentliche Nuancen in Richtung Zartbitterschokolade und Kakao. Der Abbrand ist schräg, aber noch im Rahmen. Die Karbonisationsnaht ist etwa 2 mm dünn, der Zug einwandfrei.

IMG_8989

Nach 70 Minuten gelangt die Zigarre an ihr Ende. Das Zugverhalten war konstant gut, der Abbrand bei dünner Karbonisationsnaht weitgehend gerade. Geschmacklich verliert sie etwas an Schärfe, doch Chilli dominiert weiterhin. Ansonsten tut sich wenig. Schwarzer Kaffee mit viel Leder und gelegentlichen Anklängen von Kakao und Zartbitter machen ihren Geschmack aus.

 

Das Fazit:

Die verkostete La Rica Robusto kann nur bedingt überzeugen. Geschmacklich ist sie fordernd, aber in Ordnung. Der handwerkliche Teil ist gut. Doch die dominierende Schärfe macht den restlichen Geschmack geradezu gewaltsam nieder, sodass man sie nur mit “Recht Gut” bewerten kann.

 

Grunddaten:

  • Verkostete Zigarre: La Rica Robusto
  • Herkunftsland: Nicaragua
  • Deckblatt: Connecticut Shade aus Ecuador
  • Umblatt: Sumatra aus Nicaragua
  • Einlage: Nicaragua
  • Länge: 12,4 cm
  • Ringmaß: 19,1 mm
  • Vitola: Toro
  • Einzelhandelspreis: 4,40 Euro
  • Markteinführung Deutschland: erfolgt
  • Zigarrenproduktion: laufende Produktion
  • Verkostete Zigarren für diesen Bericht: 1
  • Bezugsquelle: Einzelhandel
Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1PEtUwTaBdkfEd1Sag9HFTs6HCfeGbZjz6
Donate

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.